Print

Geopathische Feinstoffliche Energien

Wir unterscheiden die positiven, reinen oder gereinigten feinstofflichen Energien und die blockierten und
     belastenden feinstofflichen Energien.

     Um zu verstehen, wie sich belastete oder positive feinstoffliche Energien auf unser Energiesystem auswirken,
     ist es nötig zu wissen, wie sich diese verbreiten und wie sie in den Strukturen gespeichert werden.
bergkristall



Die feinstofflichen Energien bewegen sich im Gegensatz zu den grobstofflichen Energien vom isolierenden Material zum leitenden. Ihre Verbreitung in Metallen erfolgt mit einem Energieverlust von nahezu Null.


Deshalb hat in der Gebäude-Therapie die Struktur des Hauses und der Räume ihre Bedeutung. Mauern aus Stein können eine andere Behandlung verlangen als Mauern aus Holz.